handcrafted tube amps and more

amp inn videos

featured partners

 

amp inn disclaimer

 

I am not a professional amp manufacturer - this just a hobby of mine

 

amp inn newsfeed

Trace your dip

Auf der Suche nach Software, mglst. kostenlos, die es ermöglicht Schaltpläne mittels eines Autorouters schonmal in grobe Layouts zu verwandeln, stieß ich die Tage auf DipTrace. Angenehmes Feature dieser Software: die Schaltungen können auch als 3D-Grafiken dargestellt und betrachtet werden. Nicht uninteressant, wie ich finde, denn prinzipiell kann man so vielleicht einen Eindruck gewinnen, wie die Bauteile platziert sind und ob deren Abstand "pi mal Daumen" auch passt.

Die Limitierungen der freien Version von Diptrace sind für meine Anwendungen zu verschmerzen: 2 Layer, maximal 300 Lötpunkte; bei einem Schnitt von 2 Lötpunkten pro Element sind das immerhin 150 Objekte, mit wenigen Ausnahmen, sodass man rund 100 bis 120 Bauteile platzieren kann.

Die Größe bzw. Fläche der Leiterplatte scheint dabei nicht limitiert. Ebenfalls nicht uninteressant z.B. gegenüber Eagle, welches eine Limitierung auf einige Zentimeter in der freien Version aufweist ... von der recht kleinen Lernkurve bei Diptrace mal ganz abgesehen.

Geordnetes Chaos

red 2203 newEr hat es verdient, schon lange. Der Rote. Mein roter Marshall. Aus dem Satz der kürzlich angefertigten PCBs hatte ich ihm eh ein neues PCB zugedacht - Turretboards bereiteten immer wieder Probleme und waren irgendwie auch zu groß und überhaupt. Am Aufwand der Verdrahtung hat sich allerdings wenig geändert.

Fehler bleiben aber irgendwie immer die gleichen: so positionierte ich das Board so, dass ich eine Verschraubung nur lösen kann, wenn ich die Eingangsbuchsen löse ...

Ace of Drives

Ein erneuter Besuch bei Sascha von Gamble Guitars im neuen Shop brachte abermals eine konstruktive Idee und Zusammenarbeit hervor. Der Wunsch Saschas nach einem eigenen Distortion-Pedal ließ sich schnell hinsichtlich der Kosten befriedigen und so entstand kurzerhand die Idee zum Gamble Overdrive - der genaue Name steht noch aus, dafür gibt es schon eine Idee für 's Design, sowie Schaltung und PCB Layout "stehen".

Das jetzige Design sieht ein wenig nach "Old Spice" aus, könnte aber eine gute Ergänzung zur Architektur und Innenausstattung des Gamble Guitar Shops sein, der mit viel Holz auch eher rustikal wirkt, als z.B. ein auf Hochglanz getrimmter Apple Store.

A board

EIn guter Bekannter zeigte mir am Dienstag Abend eines der Boards fertig eingebaut und bestückt - wie unterschiedlich die Welt der Tubeamps doch sein kann: während wir den gleichen Aufbau haben mit einem nur leicht unterschiedlichen massekonzept, hat bei ihm das Board alle Probleme mit Schwingungen beseitigt, bei mir blieb bis zuletzt aber ein Feedback bei Nutzung der Booststufe - Grund genug, zumal auch null Brummen bei ihm zu verzeichnen ist, mein Masselayout dem anzupassen.