handcrafted tube amps and more

amp inn videos

featured partners

 

amp inn disclaimer

 

I am not a professional amp manufacturer - this just a hobby of mine

 

amp inn newsfeed

Ace of Drives

Ein erneuter Besuch bei Sascha von Gamble Guitars im neuen Shop brachte abermals eine konstruktive Idee und Zusammenarbeit hervor. Der Wunsch Saschas nach einem eigenen Distortion-Pedal ließ sich schnell hinsichtlich der Kosten befriedigen und so entstand kurzerhand die Idee zum Gamble Overdrive - der genaue Name steht noch aus, dafür gibt es schon eine Idee für 's Design, sowie Schaltung und PCB Layout "stehen".

Das jetzige Design sieht ein wenig nach "Old Spice" aus, könnte aber eine gute Ergänzung zur Architektur und Innenausstattung des Gamble Guitar Shops sein, der mit viel Holz auch eher rustikal wirkt, als z.B. ein auf Hochglanz getrimmter Apple Store.

A board

EIn guter Bekannter zeigte mir am Dienstag Abend eines der Boards fertig eingebaut und bestückt - wie unterschiedlich die Welt der Tubeamps doch sein kann: während wir den gleichen Aufbau haben mit einem nur leicht unterschiedlichen massekonzept, hat bei ihm das Board alle Probleme mit Schwingungen beseitigt, bei mir blieb bis zuletzt aber ein Feedback bei Nutzung der Booststufe - Grund genug, zumal auch null Brummen bei ihm zu verzeichnen ist, mein Masselayout dem anzupassen.

PCB works 2

pcbworks2Alea iacta sunt (est ist falsch ...): die Würfel sind gefallen - ich weiß nicht mal, ob es ein Wort für "Bauteil" im Lateinischen gibt ... die ersten Bauteile sind drauf; es sieht etwas wirr aus, weil ich immer noch bei der Entrümpelung und Auflösung meines Bauteilvorrates bin, aber es könnte schlimmer sein.

Leider fallen bei der Bestückung eben einzelne Fehler auf - für die Funktion nicht ausschlaggebend, aber nervig. Die Idee, doch eine Version 2 in Auftrag zu geben, nimmt Gestalt an, da ich jede Kleinigkeit bis dato in der Layoutdatei festhalte bzw. verbessere.

Andererseits stellt sich natürlich die Frage nach dem Zweck und der Verwendung - mit Überschusslieferung habe ich nun 12 Leiterplatten, hätte eigentlich nur 4 benötigt und plante ja eigentlich meine Marshalls mal wieder "ordentlich" zu machen (vielleicht dann doch die schöne Version 2 ... ?).

Neubeginn

Die einen werfen ihre Frau raus, die anderen schmeissen ihren Job hin, ich nehme das Innenleben eines Amps nochmal raus, um von vorn zu beginnen ... nachdem ich einsehen musste, dass Turretboards dann doch hinsichtlich des Gain begrenzt funktionieren, hatte ich mich entschlossen, es mit PCB zu probieren - zumal die Original-PCBs in den Amps da nicht so anfällig waren, aber leider nach einigen Lötvorgängen das Zeitliche segneten.

Nachdem heute die angefertigten PCBs eintrudelten beschloss ich nach Sichtkontrolle, dass es zwar ein oder zwei Designfehler gibt (Bohrungen für Haltebolzen sollte man vorher einplanen), die PCB einzusetzen ... ich bin gespannt, sehr gespannt - einen schlanken Fuß machen sie auf jeden Fall schonmal.